Corporate Social Media Blog
Faktzweinull

Ein Lied von Hass und Verständnis
  • R Heintze
  • 75 Views
  • 1 Comment
  • Infografik . PR . Pressestelle . Social Media Trendmonitor .

 

Studie: Wie Kommunikationschefs in Unternehmen und PR-Agenturen einander sehen

 

Wenn der Eine nur verspricht, was er auch halten kann, und der Andere seine Erwartungen nicht zu hoch hängt.

Wenn der Eine Gehaltsverzicht übt und der Andere Projekte mit ausreichend Finanzmitteln ausstattet.

Wenn der Eine eine deutliche Sprache spricht und der Andere klare Ansagen macht.

Wenn der Eine Kreativität zulässt und der Andere nicht an der Preisschraube dreht.

Wenn der Eine hervorragend konzipiert und der Andere akzeptiert, was nötig ist, um die Öffentlichkeit zu erreichen.

Wenn der Eine ein offenes Ohr hat und der Andere den Umgang mit und in den Medien übt.

Wenn der Eine die Wirkung seiner Arbeit überprüft und der Andere keine Schlaumeierei betreibt.

Wenn beide sich mit den Gepflogenheiten des Neulands Internet vertraut machen und auch das Web 2.0 verstehen.

Wenn beide versuchen, sich in den jeweils Anderen hineinzuversetzen.

 

Was dann?

 

Dann wird der Hass zwischen Kommunikations-Chefs und PR-Agenturen verschwinden.

 

Ein Tagtraum? Nein, eine kalte Schlussfolgerung basierend auf Fakten.

 

Denn im Rahmen des aktuellen Social Media-Trendmonitors „Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web?“, den wir mit news aktuell gemeinsam erarbeitet haben, haben wir 536 Vertreter von Unternehmenspressestellen und 242 Mitarbeiter von PR-Agenturen gefragt, was sie an ihrem jeweiligen Gegenüber am meisten hassen. Hier das Ergebnis:
Inforgrafik Hass Kommunikationschefs PR-Agenturen Social Media Trendmonitor

1 COMMENT
  1. Dorothea Neitzel
    Mai 8, 2015 Antworten

    Ich bin sehr froh, dass es diesen „Hass“ nur unter den männlichen Vertretern der Spezies Kommunikation in Unternehmen und PR-Agenturen gibt. Wie schön, dass Chefinnen da wohl besser miteinander auskommen 😉 Resultat ansonsten: Neuer Blog: 10 Wege zum perfekten Briefing für Kommunikationschefs und -Chefinnen.

Kommentar hinterlassen

Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Beitrag in diesem Blog in Ihren Posteingang.

Anmelden: