Corporate Social Media Blog
Faktzweinull

Jobsuche online: Soziale Netzwerke spielen untergeordnete Rolle – LinkedIn abgeschlagen
  • Juliana Hartwig
  • 53 Views
  • 0 Comment
  • Facebook . Jobsuche online . LinkedIn . Social Media-Atlas . Web 2.0 . Xing .

Welche Plattformen steuern Social Media Nutzer an, die aktiv auf Jobsuche sind? Das hat Faktenkontor im Rahmen des Social Media Atlas 2014/2015 untersucht und herausgefunden: Ein Sechstel der Social Media Nutzer sucht ganz gezielt auf dem Karrierenetzwerk Xing (16 Prozent). Davon kann LinkedIn nur träumen: Auf dem internationalen Karrierenetzwerk suchen nur vier Prozent der deutschen Social-Media-Nutzer nach Stellenangeboten. Und was ist mit Facebook?

Das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook wird von acht Prozent der deutschen Social Media Nutzer gezielt zur Jobsuche verwendet. Der Anteil ist zwar doppelt so hoch wie bei LinkedIn – aber einige Recruiter, die auf Facebook setzen, wird dieser Wert wohl enttäuschen. Dabei ist zu beachten: Hier wurde gefragt, wo die Social Media Nutzer aktiv(!) nach Jobangeboten suchen. Geht es darum, sich über Karrierethemen mit anderen auszutauschen, sieht das Verhältnis anders aus. Zwar liegt Xing wieder auf Platz 1 mit 22 Prozent, dahinter folgt aber LinkedIn (15 Prozent) und Facebook landet mit 13 Prozent am Schluss. Sprich: Kommunikation über Jobangebote und Karriere findet durchaus auf LinkedIn statt, wenn z.B, ein Kontakt aus dem Netzwerk auf ein Jobangebot hinweist. Überhaupt suchen allerdings nur 65 Prozent der Social Media Nutzer aktiv online nach Jobangeboten – der Rest ist entweder mit dem Job zufrieden oder nutzt Offline-Quellen. Bei der Online-Jobsuche spielen soziale Medien im Vergleich zu klassischen Online-Angeboten auch nur eine Nebenrolle, wie das komplette Ranking unten zeigt.

Fazit: Bei der Jobsuche geht Web 1.0 vor Web 2.0 – und Stellenangebote treffen in sozialen Medien nur auf User, die ohnehin mit dem Unternehmen bzw. einzelnen Mitarbeitern vernetzt sind und Informationen zu Jobs somit nebenbei erhalten – was man als Unternehmen mit internem Empfehlungsmarketing durchaus fördern kann und sollte.

Grafik Jobsuche im Netz wo suchen SM-Nutzer Social Media Atlas 2014 2015 Faktenkontor

Von Juliana Hartwig

 

0 COMMENTS
Kommentar hinterlassen

Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Beitrag in diesem Blog in Ihren Posteingang.

Anmelden: