Krisen-PR Blog
Mediengau

Das sind die zehn meist gelesenen Krisen-PR-Berichte 2015
  • Jörg Forthmann
  • 41 Views
  • 0 Comment
  • Krisen-PR .

CrisisVon Germanwings über Vapiano bis hin zu Heinz Ketchup: Diese zehn Artikel haben die Mediengau-Leser am interessantesten gefunden. Vergewissern Sie sich, dass Sie die besten Krisenanalysen gelesen haben.

Das ist die Top Ten der besten Krisen-PR-Berichte 2015:

  1. Germanwings-Absturz: Jetzt geht die Krise erst richtig los

Wie Anwälte die Kommunikationskrise anfeuern, um die Schadenersatzforderungen der Germanwings-Opfer durchzusetzen.

2. Germanwings: Hollande in der Krisenkommunikation schneller als Fluglinie

Beim Absturz der Germanwings-Maschine hatte die Fluglinie Startprobleme. Was in der Startphase der Krise geschah.

3. American Apparel schürt Lolita-Phantasien – und freut sich über den Shitstorm

Mit anzüglichen Photos provoziert American Apparel eine Emporüngswelle im Internet und setzt darauf, dass die Bekanntheit nützt. Hauptsache, man spricht über das Modelabel. Ein Trugschluss.

4. Wenn moderner Journalismus den Journalismus abschafft

Ein Gastbeitrag von DSGV-Chefkommunikator Christian Achilles: Die F.A.Z. mobilisiert den Schwarm im Internet, um Geschäftsberichte der Sparkassen systematisch zu erfassen. Geht das?

5. So teuer ist schlechte Krisenprävention: 30.000.000.000 Euro

Um 30 Milliarden Euro ist der Börsenwert in den ersten Tagen von #Dieselgate eingebrochen. Dabei hätte VW die Krise vermeiden können. Ein lehrreicher Rückblick.

Sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar des Ratgebers „Vordenker in der Krisenkommunikation“ – ein Sonderdruck des Harvard Business Managers in Kooperation mit der Kommunikationsberatung Faktenkontor. Eine E-Mail an Joerg.Forthmann@Faktenkontor.de genügt. Jetzt kostenfrei bestellen!6. Internationale PR-Krise: T-Shirt mit Judenstern

Die Modekette Zara bringt ein Kinder-T-Shirt mit Judenstern in die Läden. Wie konnte man so etwas übersehen?

7. Süße Rache der Investigativjournalisten an Vapiano

Eine Investigativjournalistin der „Welt am Sonntag“ rechechierte über die Arbeitsbedingungen bei Vapiano. Deshalb hängte die Restaurantkette Arbeitsanweisungen in die Aufenthaltsräume der Mitarbeiter, falls sie von der Journalistin gefragt werden. Ein böser Fehler.

8. Ikea baut Hütten für Flüchtlinge

Gemeinsam mit den Vereinten Nationen hat Ikea praktische Flüchtlingshäuser entwickelt, die sich extrem platzsparend transportieren und einfach aufbauen lassen. Ein Musterbeispiel, wie positive Reputation aufgebaut werden kann.

9. Shitstorm? Einfach rotzfrech zurückschimpfen

Der Safthersteller True Fruits gerät wegen seines kecken Marketings in einen Shitstorm. Die Saftproduzenten gehen zum Gegenangriff über – und triumphieren.

10. Warum Heinz Ketchup auf eine Porno-Seite verlinkt

Eine Porno-Seite entert eine Internetadresse, die Heinz Ketchup für eine Marketingaktion genutzt hatte. Dummerweise hatte der Ketchuphersteller die Domain zu früh freigegeben, denn Flaschen mit dem QR-Code waren noch im Umlauf.

Jörg Forthmann

0 COMMENTS
Kommentar hinterlassen

Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Beitrag in diesem Blog in Ihren Posteingang.

Anmelden: