Corporate Social Media Blog
Faktzweinull

Beziehungskiller Twitter: Schlimmer als Facebook!
  • R Heintze
  • 335 Views
  • 0 Comment
  • Facebook . Social Media Guard . Twitter .

Studie zeigt: Exzessive Twitter-Nutzung führt über Streit zu Untreue und Scheidung

Achtung, Gefahr: Wer zu viel twittert, riskiert sein privates Glück! Denn: Wer viel twittert, gerät darüber schnell in Streit mit seiner besseren Hälfte. Und das führt zu Untreue und Scheidung! So zumindest das Ergebnis der Studie „The Third Wheel: The Impact of Twitter Use on Relationship Infidelity and Divorce” des texanischen Journalistik-Doktoranden Russell B. Clayton.

Clayton hatte zuvor schon ähnliche Zusammenhänge bei Facebook entdeckt – doch Twitter ist in dieser Hinsicht noch schlimmer: Denn während laut Claytons Untersuchungen Facebook-Streitereien in erster Linie nur kürzere Beziehungen von weniger als drei Jahren bedrohen, gefährden Twitter Streitereien Beziehungen jeder Länge. Wer kurz vor der Silberhochzeit steht und diese noch in glücklicher Zweisamkeit feiern will, kann also fast bedenkenlos auf Facebook posten, sollte sich von Twitter aber lieber fernhalten.

Abgebildet: Viel Twittern führt zu Streit führt zu Trennung, sagt Mathe. Used by permission of Mary Ann Liebert, Inc. publishers

Abgebildet: Viel Twittern führt zu Streit führt zu Trennung, sagt Mathe.
Used by permission of Mary Ann Liebert, Inc. publishers

Was kann man als Social Media Manager daraus lernen?

Social Media ist zwar wichtig, aber auch nicht alles. Gerade weil wir als Profis auf dem Gebiet schon aufgrund unseres Berufes mehr Zeit im Web 2.0 verbringen als durchschnittliche User, sollten wir nicht aus den Augen verlieren: Das Leben ist mehr als ein Smartphone. Wer Probleme dabei hat, die digitale Welt zugunsten des echten Lebens zumindest hin und wieder zu verlassen, dem empfehle ich den Social Media Guard.

 

0 COMMENTS
Kommentar hinterlassen

Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Beitrag in diesem Blog in Ihren Posteingang.

Anmelden: