Corporate Social Media Blog
Faktzweinull

Sechs Arten von Verbrauchern – Nr.3: Der systematische Onliner
  • R Heintze
  • 93 Views
  • 0 Comment
  • news aktuell . Studie . Umfrage .

Jeder vierte Konsument sucht im Netz gezielt nach detaillierten Produktinformationen

In unserer Reihe über Verbrauchertypen stelle ich Ihnen heute die ersten Gruppe von Onlinern vor. Gemeint sind damit in diesem Zusammenhang Konsumenten, die Produktinformationen in erster Linie über redaktionelle Internet-Medien (wie zum Beispiel Spiegel Online) beziehen, weniger aus klassischen oder Sozialen Medien. Als ersten Vertreter dieser Onliner präsentiere ich Ihnen heute Verbrauchertyp…

 

Nr.3: Der systematische Onliner

 

Infografik Verbrauchertyp 3: Der systematische Onliner zur Faktenkontor-Studie "Wege zum Verbraucher 2020"

 

Die systematischen Onliner machen mit 27 Prozent der volljährigen Deutschen den größten Anteil unserer Konsumgesellschaft aus. Systematische Onliner zeichnen sich dadurch aus, dass sie Informationen über Produkte und Dienstleistungen vor allem über redaktionellen Internet-Medien rezipieren – und dass sie im Internet gezielt nach solchen Berichten suchen.

55 Prozent der systematischen Onliner sind mindestens 50 Jahre alt, und wie bei den beiden Arten der schwerpunktmäßig den klassischen Medien zugewandten Traditionalisten ist ein Drittel von ihnen bereits im Ruhestand. Jüngere Menschen unter 40 machen 27 Prozent der systematischen Onliner aus. Männer und Frauen sind in dieser Gruppe zu etwa gleichen Teilen vertreten, über ein monatliches Haushaltsnettoeinkommen von 3000 Euro oder mehr verfügen 30 Prozent.

 

Verteilung der Verbraucher vom Typ 3 "systematischer Onliner" auf Altergruppen (zu Faktenkontor-Studie "Wege zum Verbraucher 2020")

Je älter, desto mehr: Die Verteilung der systematischen Onliner auf Altersgruppen entspricht einer umgekehrten Pyramide.

 

Um das Interesse der systematischen Onliner zu finden, müssen Informationen vor allem seriös, neutral und detailliert aufbereitet werden – und natürlich (SEO lässt grüßen) leicht bei Internet-Recherchen zu den entscheidenden Stichworten auffindbar sein. Ähnlich wie bei den zielstrebigen Traditionalisten sollten Produktinformationen für systematische Onliner deswegen mit einer journalistischen Grundhaltung verfasst werden, dabei aber gern ein merkliches Mehr an Fakten einschließen.

Nächstes Mal geht es hier mit einer etwas kleineren und etwas jüngeren Variante der Onliner weiter: Den effizienzorientierten Onlinern.

 

Roland Heintze
www.faktzweinull.de

 

Infografik “Der systematische Onliner” als PDF-Download: Verbrauchertyp-3-systematischer-Onliner-Faktenkontor-Wege-zum-Verbraucher-2020.pdf

Infografik “Der systematische Onliner” als JPG-Download: Verbrauchertyp-3-systematischer-Onliner-Faktenkontor-Wege-zum-Verbraucher-2020.jpg

 

Sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar des Ratgebers „Vordenker in der Social-Media-Kommunikation“ – ein Sonderdruck des Harvard Business Managers in Kooperation mit der Kommunikationsberatung Faktenkontor. Eine E-Mail an Faktzweinull@Faktenkontor.de genügt. Jetzt kostenfrei bestellen!

Schauen Sie für Neustes zum Thema Reputation Management auch bei den Reputationsprofis vorbei!

 

0 COMMENTS
Kommentar hinterlassen

Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Beitrag in diesem Blog in Ihren Posteingang.

Anmelden: