Corporate Social Media Blog
Faktzweinull

Soziale Medien für Groß und Klein
  • R Heintze
  • 106 Views
  • 2 Comments
  • Social Media . Social Media Nutzung . Social Media-Atlas . Studie . Umfrage . Web 2.0 .

Social-Media-Atlas 2017/2018: Wo sich welche Altersgruppe im Web 2.0 herumtreibt

Unser neuer Social-Media-Atlas ist fertig und bringt wieder viele interessante Fakten rund um die Web-2.0-Nutzung in Deutschland ans Licht. Vergangene Woche konnten wir bereits zeigen, wie stark Facebook ältere Nutzer hinzugewinnen konnte, dafür aber bei den Teenagern immer mehr an Boden verliert. Inzwischen hat sich Facebook zum Liebling der über 50-Jährigen entwickelt, bewegt sich bei den Jüngsten hingegen in Richtung Bedeutungslosigkeit.

Auch bei anderen Diensten zeigt sich: Die Nutzung fällt je nach Alter der User sehr unterschiedlich aus.

 

Nutzung von Social-Media-Diensten nach Altersgruppen aus dem Faktenkontor Social-Media-Atlas 2017-2018

 

So sind vor allem Instagram, Pinterest, Snapchat und Tumblr bei Teenagern weit überdurchschnittlich beliebt. 84 Prozent der Onliner im Alter von 14 bis 19 Jahren nutzen Instagram – stolze 49 Prozentpunkte über dem Schnitt aller Altersgruppen. Der direkte Konkurrent Snapchat liegt mit 82 Prozent bei den Teenies fast gleichauf, kann insgesamt aber nur 23 Prozent aller Internetnutzer für sich begeistern. Pinterest liegt bei den Jüngsten mit 51 Prozent ebenfalls deutlich weiter vorn als unter allen Onlinern mit 29 Prozent. Der Microblogging-Dienst Tumblr hat seine größte Reichweite ebenfalls unter Teenagern, auch wenn diese mit 33 Prozent nicht so groß ausfällt wie bei Instagram, Pinterest und Snapchat.

Erwachsene Internet-Nutzer tummeln sich hingegen besonders häufig bei Xing, Stayfriends und LinkedIn. Die Berufsnetzwerke Xing und LinkedIn haben ihre größten Marktanteile unter den 30 bis 39-Jährigen, wobei Xing mit 31 Prozent hier deutlich vor LinkedIn mit 18 Prozent liegt. Die „Freunde-von-früher-Suchmaschine“ Stayfriends durchdringt mit je 22 Prozent die Gruppen der 40 bis 49-Jährigen und der „Silver Surfer“ ab 60 am stärksten.

Diese Ballung ist kein Zufall: Berufliches Netzwerken und lang verschollene Freunde wiederfinden sind Angebote, die auf die Bedürfnisse älterer Zielgruppen zugeschnitten sind.

YouTube und WhatApp haben mit 100 und 98 Prozent ebenfalls bei Teenagern ihren größten Erfolg, weisen aber auch bei Nutzern bis 39 Jahren eine überdurchschnittliche Marktdurchdringung auf. YouTube ist sogar in allen Altersgruppen zwischen 14 und 39 Jahren das beliebteste Soziale Medium überhaupt.

Und für die Sozialen Medien insgesamt gilt: Sie erreichen weit überwiegend eher Abiturienten als Hauptschul-Absolventen.

 

Nutzung von Social-Media-Diensten nach Schulabschluss aus dem Faktenkontor Social-Media-Atlas 2017-2018

 

Ist Ihr Unternehmen auf den gleichen Social-Media-Kanälen aktiv wie Ihre Zielgruppe?

 

Roland Heintze

 

Sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar des Ratgebers „Vordenker in der Social-Media-Kommunikation“ – ein Sonderdruck des Harvard Business Managers in Kooperation mit der Kommunikationsberatung Faktenkontor. Eine E-Mail an Faktzweinull@Faktenkontor.de genügt. Jetzt kostenfrei bestellen!


Schauen Sie für Neustes zum Thema Reputation Management auch bei den Reputationsprofis vorbei!

 

2 COMMENTS
  1. […] du denn nun deine Zielgruppe in den Sozialen Medien? Schau doch einmal in den frisch gebloggten Social-Media-Atlas 2017/2018 von Faktenkontor […]

  2. […] der Plattformen zu bekommen, habe ich mich für eine einheitliche Datenquelle entschieden. Der Social Media Atlas hat 3500 Deutsche über ihre Social Media Nutzung befragt und die Ergebnisse veröffentlicht.   […]

Kommentar hinterlassen

Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Beitrag in diesem Blog in Ihren Posteingang.

Anmelden: