Krisen-PR Blog
Mediengau

Fieser Schachzug: Gefälschte Pressemitteilung gegen den NDR-ProgrammdirektorEin Unbekannter hat in der letzten Woche eine gefälschte Pressemitteilung verbreitet. Darin wurde fälschlicherweise berichtet, der NDR habe seinen Fernseh-Programmdirektor Frank Beckmann wegen des Betrugsskandals beim Kinderurlaub beurlaubt. Der Versandzeitpunkt war klug gewählt: Freitag um 17.04 Uhr ging die Pressemitteilung an fast alle Nachrichtenagenturen. Da sind Pressestellen oftmals nicht mehr besetzt, und eine Gegenwehr bleibt aus.  Nach Berichten des Medienmagazins “Zapp” ermittelt die Staatsanwaltschaft Erfurt gegen Beckmann wegen des Verdachts der Untreue.

Am Samstag konnte NDR-Sprecher Martin Gartzke berichten, dass NDR-Techniker den Vorgang untersucht haben und die Absenderadresse gefälscht war. Die Fälschung sei geschickt gemacht gewesen.

Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, dass Pressestellen auch nach den üblichen Bürozeiten erreichbar sind. So gibt es die realistische Chance, dass eine missliebige Berichterstattung in letzter Sekunde gestoppt wird.

 

0 COMMENTS
Kommentar hinterlassen

Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Beitrag in diesem Blog in Ihren Posteingang.

Anmelden: