Romney verscherzt es sich mit Sesamstraßen-Fans

Romney verscherzt es sich mit Sesamstraßen-FansDer US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat sich im gestrigen Fernsehduell mit Barack Obama mit den Sesamstraßen-Anhängern angelegt: Er will die Subventionen für den Sender PBS (Public Broadcasting Service), auf dem die Sesamstraße läuft, streichen. Noch während der Duells lief die Empörungsewelle in Twitter an. Zehn Millionen Tweets entstanden innerhalb von 90 Minuten. Romney wird angegriffen und karikiert. Romney liefert damit ein Musterbeispiel, wie eine Krise online entsteht und dann auf Medien überspringt: Spiele nicht mit den Emotionen der Menschen.

Mehr dazu: http://www.spiegel.de/politik/ausland/twitter-sturm-nach-duell-romney-und-der-zorn-der-bibo-fans-a-859466.html

Jörg Forthmann

Jörg Forthmann
Posted inKrisen-PR Blog: Mediengau

Diesen Beitrag kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.