Reputation Management Blog
Reputationsprofis

Erster Schritt zur Besserung: Einsicht. Zweiter Schritt: Äh… wie jetzt, zweiter Schritt?
  • R Heintze
  • 28 Views
  • 0 Comment
  • PR-Trendmonitor . Pressestelle . Reputation . Reputationsmanagement . Umfrage .

Infografik: Was Reputation Management in Pressestellen am Boden hält

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung“, sagt ein altes deutsches Sprichwort. Daran gemessen sind Pressestellen hierzulande in Sachen Reputation Management schon auf einem guten Weg.

Denn 63 Prozent befragter Fach- und Führungskräfte aus deutschen Pressestellen bewerten Reputationsmanagement als wichtig für ihr Unternehmen. Es ist damit aktuell das Top-Thema in der professionellen Unternehmenskommunikation.

Doch schon Goethe wusste: „Aller Anfang ist schwer! Das mag in einem gewissen Sinne wahr sein; allgemeiner aber kann man sagen: Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.“ Oder etwas flapsiger ausgedrückt: Der erste Schritt bringt herzlich wenig, wenn der zweite nicht folgt.

Und daran hapert es bei den Unternehmenskommunikatoren leider. Obwohl ihnen die Relevanz des Reputation Management bewusst ist, geben 56 Prozent der befragten Profis aus Pressestellen an, dass ihr Unternehmen bisher über keine konkrete Strategie für den Ausbau der eigenen Reputation verfügt. Sogar 58 Prozent gestehen, dass bei ihnen keinerlei Messung der Reputation erfolgt (und was man nicht misst, kann man auch nicht steuern).

Das sind Ergebnisse des aktuellen PR-Trendmonitors „Reputationsmanagement“, für den wir zusammen mit der dpa-Tochter news aktuell 263 Fach- und Führungskräfte aus Pressestellen deutscher Unternehmen im September und Oktober befragt haben. In bunt sieht das dann so aus:

 

Infografik "Reputation kommt nicht ins Fliegen" von Faktenkontor und news aktuell

 

Lassen Sie Ihren Ruf nicht durch Untätigkeit am Boden kleben – lassen Sie ihn fliegen!

 

Roland Heintze

 

Sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar des Ratgebers für Reputation Management „Reputationskrisen managen“ – ein Sonderdruck des Harvard Business Managers in Kooperation mit der Kommunikationsberatung Faktenkontor. Eine E-Mail an Roland.Heintze@Faktenkontor.de genügt. Jetzt kostenfrei bestellen!


Schauen Sie für Neustes zum Thema Krisen-PR auch bei Mediengau vorbei!

 

 

0 COMMENTS
Kommentar hinterlassen

Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Beitrag in diesem Blog in Ihren Posteingang.

Anmelden: