csr

21
Sep
McWhopper-Verpackungen Designvorschlag von Burger King; Mischung aus McDonalds und Burger Kind-CI-Designs
McDonalds und Burger King: Kein Frieden am Friedenstag
  • R Heintze
  • 1 Comment
  • Burger King . csr . Facebook . International Day of Peace . McDonalds . Reputation . Reputationsmanagement .

Was die „McWhopper“-Ablehnung zum „International Day of Peace“ für die Reputation von McDonalds bedeutet


Heute sollte er sein – der Tag, an dem McDonalds und Burger King Frieden schließen, und diesen mit einem gemeinsam erstellten „McWhopper“ feiern. Zumindest wenn es wenn es nach dem Willen von Burger King ginge – doch McDonalds hat das „Friedensangebot“ abgelehnt. War das aus Reputationsgesichtspunkten klug? Zum Hintergrund: Heute…

18
Sep
Like or dislike: Mut zu ernsten Themen und Emotionen
  • Juliana Hartwig
  • 0 Comment
  • csr . Dislike . Facebook . Social Media .

Kommt nach „Daumen rauf“ nun auch „Daumen runter“? Eine zweideutige Aussage von Facebook-Chef Marc Zuckerberg sorgt für Spekulationen im Netz. „Die Menschen haben seit vielen Jahren nach einem Dislike-Button gefragt. Wir haben sie schließlich gehört und wir arbeiten daran", sagte er bei einer Q&A-Session im Hauptquartier Menlo Park „Das wurde auch mal Zeit“, titelte bild.de, und missdeutete: „Für Hass-Kommentare und Negativ-Postings sollen Facebook-User künftig einen Gefällt-mir-nicht”-Button bekommen“. Kommunikations-Profis hörten sich das Video ganz genau an. Gemeint war vielmehr eine Möglichkeit, außer Sympathie auch Empathie ausdrücken zu können, etwa Mitgefühl oder Trauer. Das bedeutet für die Unternehmen ein Umdenken in ihrer Social Media Kommunikation: Nutzer erwarten nicht mehr nur Spaßthemen, sondern auch gesellschaftliche Auseinandersetzungen, wie auch die Flüchtlingsdebatte zeigt, in die sich Promis über Social Media Kanäle einmischen. Der neue "Empathie-Daumen" kann eine Chance für CSR Kommunikation sein, wenn er von den Nutzern nicht missverstanden wird.

15
Sep
Presse-Gruppenbild Pfandsammler mit Vertretern Flughafen, Hinz&Kunzt, DSD
Flaschensammeln am Airport: Arbeitsplätze statt Kriminalisierung
  • R Heintze
  • 0 Comment
  • csr . Reputation . Reputationsmanagement .

Flughafen Hamburg liefert im Pfand-Streit Lehrstück im Reputationsmanagement ab


Dem Flughafen Hamburg gebühre der „aktuelle Preis für Herzlosigkeit“, weil er einen „unbarmherzigen Kreuzzug gegen die Obdachlosen“ führe – so urteilte der Stern noch Anfang diesen Jahres. Nur einer von vielen Presseberichten, in dem der Airport heftig für sein Vorgehen gegen Pfandflaschensammler kritisiert wurde. Der Flughafen hatte das Flaschensammeln auf…

19
Mai
Mitarbeiter des Disaster Response Teams der Deutsche Post DHL Group bei einem früheren Einsatz in Chile
Nepal: Post leistet Katastrophenhilfe
  • R Heintze
  • 0 Comment
  • coporate social responsibility . csr . Reputation . Reputationsmanagement .


Gut für die Reputation: Eigene Stärken gezielt für Nothilfe einsetzen Mit den Erdbeben in Nepal sind Zerstörung und Leid über den kleinen Himalaya-Staat in einem Ausmaß hereingebrochen, das wir uns hierzulande kaum vorstellen können. Nepal braucht Hilfe. Wir alle können sie leisten – durch Geld. Das ist einfach: Die ARD…

Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Beitrag in diesem Blog in Ihren Posteingang.

Anmelden: