Wie Edeka mit seiner Discounter-Kampagne scheitert - Faktenkontor Wie Edeka mit seiner Discounter-Kampagne scheitert - Faktenkontor

Wie Edeka mit seiner Discounter-Kampagne scheitert

Die Deutschen haben aufgrund der Inflation deutlich weniger in der Tasche. Nun wird gespart. Statt zum schicken Supermarkt geht es jetzt in den preiswerteren Discounter. Das belastet Edeka – das sind die, die „Lebensmittel lieben“ und wo es deshalb auch etwas mehr kosten darf. Deshalb hat Edeka eine Discounter-Kommunikationskampagne gestartet, um zu zeigen: Wir können auch billig. Sehen Sie hier, wie der Supermarktriese damit scheitert.

Edeka dringt mit seiner Discounter-Botschaft nicht durch. An nur einem einzigen Tag seit Ausrufen der Discounter-Botschaft ist es die dominierende Nachricht zu Edeka. An den anderen Tagen geht es vor allem um die großen Probleme beim Bezahlen mit Kreditkarten. Das ist zugegebenermaßen Pech, dass die Discounter-Kampagne durch die Kreditkartenkrise konterkariert wird. Aber auch sonst verhungert das Discounter-Thema. Edeka dringt nicht durch.

Auch wenn es weh tut: Die Supermarktkette muss mit der Kampagne einmal neu starten. Der erste Anlauf war ein glatter Fehlschlag.

Jörg Forthmann

Jörg Forthmann
Posted inKrisen-PR Blog: MediengauTags: , , ,

Diesen Beitrag kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.