Krisen-PR: Wer den Masken-Shitstorm gewonnen hat: Mario Barth oder die Deutsche Bahn - Faktenkontor Krisen-PR: Wer den Masken-Shitstorm gewonnen hat: Mario Barth oder die Deutsche Bahn - Faktenkontor

Krisen-PR: Wer den Masken-Shitstorm gewonnen hat: Mario Barth oder die Deutsche Bahn

Am Wochenende hat ein Zugschaffner den Comedian Mario Barth von der Polizei aus dem Zug werfen lassen, weil Barth keine Maske getragen hat. Der Comedian filmt den Rauswurf und stellt ihn online. Sehen Sie hier, wer diese Auseinandersetzung im digitalen Raum gewonnen hat: Mario Barth oder die Deutsche Bahn.

Der Comedian Mario Barth nimmt am Wochenende mit seinem Handy im Zugabteil einen Film auf und nimmt dafür seine Gesichtsmaske ab. Der Vorgang eskaliert und letztlich wird Barth von der Polizei aus dem Zug geführt. Die gesamte Auseinandersetzung filmt der Promi ebenfalls und stellt die Aufnahme nach dem Rauswurf ins Internet. Die Deutsche Bahn reagiert keck und schreibt: „Maskenpflicht in unseren Zügen, kennste kennste?“ Wie nicht anders in diesen Tagen bei Corona-Themen zu erwarten, entflammt eine heftige Diskussion im Netz über den Vorfall.

Die Deutsche Bahn zieht bei dieser Auseinandersetzung den Kürzeren. Dass der Zugführer konsequent das Tragen einer Maske im Zug durchsetzt, wird nicht honoriert. Die Tonalität ist stark negativ. Das relativiert sich allerdings beim Blick auf die Zahl der Erwähnungen: Sie ist zwar angestiegen, aber immer noch deutlich unter einem Peak in der Mitte der Woche. Da hatte die Deutsche Bahn verkündet, dass die Mobilfunkabdeckung entlang der Bahnstrecken verbessert werden soll. Das war der Öffentlichkeit offensichtlich deutlich wichtiger.

Jörg Forthmann

Jörg Forthmann
Posted inKrisen-PR Blog: MediengauTags: , , , ,

Diesen Beitrag kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.